Schriftliches Multiplizieren

Sollen mehrstellige Faktoren multipliziert werden, wie z.B. 466·9, so geht dies oft leichter durch Umwandeln des mehrstelligen Faktors in eine Summe: 466 = 400 + 60 + 6. Daraus ergibt sich dann leicht ein Verfahren zur schriftlichen Multiplikation. Ein Beispiel:

466 · 9
————————
400 · 9 = 3600
+ 60 · 9 = 540
+ 6 · 9 = 54
————————
466 · 9 = 4194
===================

Für dieses Vorgehen überlegt man sich nun eine Kurzschreibweise. Man beginnt mit der Multiplikation der Einer-Stelle des linken Faktors (hier also mit 6 · 9) und verfährt dann folgendermaßen:

zu rechnen 466 · 9
6·9=54
4 geschrieben, 5 gemerkt
466 · 9
        4
6·9=54 → 54+5=59
9 geschrieben, 5 gemerkt
466 · 9
      94
4·9=36 → 36+5=41
41 geschrieben, fertig
466 · 9
  4194


Natürlich schreibt man die Berechnungen von oben nur einmal hin, wie etwa hier:

zu berechnen ist 782 · 6
2·6=12
2 geschrieben, 1 gemerkt
8·6=48 → 48+1=49
9 geschrieben, 4 gemerkt
7·6=42 → 42+4=46
46 geschrieben, fertig
782 · 6
    4692


Analog geht man vor, wenn beide Zahlen mehrstellig sind, z.B. 782·63. Dasselbe was man im letzten Beispiel gemacht hat, macht man nun Zeile für Zeile mit je einer Ziffer aus der Zahl 63 und addiert zum Schluss die Zeilen:

zu berechnen ist 782 · 63
2·6=12
2 geschrieben, 1 gemerkt
8·6=48 → 48+1=49
9 geschrieben, 4 gemerkt
7·6=42 → 42+4=46
46 geschrieben, weiter mit nächster Stelle
2·3=6
6 geschrieben, weiter
8·3=24
4 geschrieben, 2 gemerkt
7·3=21 → 21+2=23
23 geschrieben, fertig mit allen vorhandenen Stellen
addiere zum Schluss die geschriebenen Zeilen 782 · 63
    4692
      2346
    49266

In der ersten Zeile der Berechnung von oben steht das Ergebnis der Rechnung 782 · 60. Man könnte also die Lücke hinter der 2 mit einer 0 auffüllen: 46920 .

Auch interessant: